Wie gesund ist Nutella?

Die meisten Menschen sind verrückt nach Nutella.

Aber du hast wahrscheinlich das Foto von Nutella-Zutaten gesehen, das im Internet verbreitet wurde. Wenn man die dicken Schichten von Zucker und Palmöl im Vergleich zu den viel dünneren Schichten von Haselnüssen und Kakaopulver sieht, werden zumindest einige Verbraucher über ihren Toast morgens nachdenken.

Ist Nutella der Teufel oder ein Genuss, den man essen kann? (In Maßen natürlich).

Nutella Nährwerte

Eine Portion Nutella entspricht zwei Esslöffel Nutella, diese enthalten in etwa 200 Kalorien, 12 Gramm Fett, 4 Gramm gesättigtes Fett, 15 Milligramm Natrium, 23 Gramm Kohlenhydrate, 21 Gramm Zucker und 2 Gramm Protein.

Eine Portion Erdnussbutter auch etwa zwei Esslöffel enthält 188 Kalorien, 16 Gramm Fett, 3 Gramm gesättigtes Fett, 8 Gramm Kohlenhydrate, 2 Gramm Zucker, 7 Gramm Protein und unterschiedliche Mengen an Natrium.

Wenn du Nutella mit irgendeiner Erdnussbutter vergleichst, hat die normale Erdnussbutter allgemein gesündere Fette und Protein und weniger carbs und Zucker. Und die Erdnussbutter schmeckt genauso gut auf dem Toast, auf dem du die Nutella schmierst.

Nutella Zutaten

Was Nutella wirklich schlecht macht, ist die Zutatenliste: Zucker, Pflanzliches Fett (Palmöl), Haselnüsse (13%), Kakao, Magermilchpulver, Emulgatoren, Lecithin, Vanillin (künstlicher Geschmack).

Zucker

Wie jeder weiß, die Reihenfolge auf deiner Zutatenliste wird von der Menge der Zutat bestimmt. Umso mehr von der Zutat enthalten ist, desto weit vorn steht sie auf der Liste. In diesem Fall haben wir Zucker als erste Zutat, das bedeutet in Nutella steckt mehr Zucker als jede Andere Zutat.

Eine Portion Nutella enthält etwa 21 Gramm Zucker, das sind 84 Kalorien. Für eine Frau ist es knapp die Hälfte des Tagesbedarf. Für einen Mann mit einem Tagesbedarf von 60 Gramm sind es immerhin 1/3. Wir reden von einer Portion! Wer hört schon nach einem Nutella-Toast auf?

Weniger ist besser, die Folgen von einem Konsum von überschüssigem Zucker können Gewichtszuname, Bluthochdruck, einem erhöhten Risiko für Diabetes  und Herzerkrankungen sein.

Palmöl

Palmöl ist die zweite Zutat in Nutella. Obwohl alle Öle etwa 120 Kalorien pro Esslöffel enthalten, ist es am besten, das Verhältnis von gesättigtem zu ungesättigtem Fett zu beachten.

Palmöl enthält etwa 7 Gramm gesättigtes Fett und etwa 6 Gramm ungesättigtes Fett pro Esslöffel, das macht es zu einer weniger bevorzugten Wahl..

Darüber hinaus sind die meisten Palmöle sehr raffiniert, was bedeutet, dass sie bis zu dem Punkt, an dem alle Vorteile zunichte gemacht wurden, verarbeitet wurden.

Kakao und Haselnüsse

Nach Zucker und Palmöl gibt es in Nutella einige gesunde Inhaltsstoffe.

Kakao liefert nachweislich Antioxidantien. Aber wer weiß, ob in Nutella hochwertiges Kakao verwendet wurden.

Haselnüsse sind die gesündeste Zutat auf der Zutatenliste, aber da sie auf Platz 3 hinter Zucker und Palmöl steht, wird die verwendete Menge sehr gering sein.

Haselnüsse – oder Nüsse im Allgemeinen – sind gesund, aber wenn sie in Zucker ertränkt werden, wird ihr gesundheitlicher Wert stark verringert.

Gesunde Nutella-Alternativen

Wenn das alles so klingt, als ob du Nutella nie wieder essen kannst, keine Panik. Es gibt viele gesündere Alternativen.

Eine Nussbutter ist eine gute Option. Mandel-, Erdnussbutter und Cashewbutter haben ein viel besseres Nährwertprofil. Sie enthalten mehr Proteine, weniger gesättigtes Fett und es gibt sie auch ohne oder mit wenig Zucker.

Kann Nutella Teil einer gesunden Ernährung sein?

Wenn man die Zutaten berücksichtigt, ist Nutella kein Bestandteil eines gesunden Frühstücks. Es ist stark verarbeitet und besteht zum Großteil aus Zucker, ungesunden Fetten und künstlichen Aromen. Alle Vorteile der Nüsse werden von den anderen Zutaten neutralisiert.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here